Anleitung: Balkonboden aus Holz verlegen

Anleitung: Balkonboden
aus Holz verlegen

Lust auf ein optische Veränderung Deines Balkons? Ein selbst verlegter Holzboden macht ordentlich was her und bietet viele Vorteile.

Holzdielen verbreiten Natürlichkeit und Wärme. Das Holz sorgt dafür, dass Du schon an den ersten warmen Tagen im Frühling keine kalten Füße mehr hast. Und in der Sommerhitze heizen sich die Dielen nicht unangenehm auf.

Wir zeigen Dir, wie Du den neuen Holzboden verlegst. Wir haben uns für vorklimatisierte Bambusdielen entschieden – sie sind formstabil, langlebig und wetterfest. Außerdem sind die einfach zu montieren.

Anleitung: Balkonboden aus Holz verlegen

Benötigtes Material

  • Nut- und Feder-Terrassendielen aus Bambus
  • Bambus für die Unterkonstruktion
  • rosfreie Terrassenschrauben A2 aus Edelstahlblech
  • Bei Bedarf: Abstandhalter

Wichtiges Werkzeug

  • Kappsäge
  • Zollstock
  • Bleistift
  • Handschuhe
  • Knieschoner
  • Akku-Bohrschrauber
  • Torx-Bits
Balkon ausmessen
1

Balkon ausmessen

Bevor Du mit den Holzdielen loslegst, musst Du die Grundfläche des Balkons ausmessen. Miss dazu die Länge und die Breite des Balkons.

Die Balken für die Unterkonstruktion sollten etwa 40 - 50 cm Abstand haben. Rechne aus, wie viele Balkenreihen Du brauchst und multipliziere die Zahl mit der Breite des Balkons.

Bei beiden Mengen solltest Du 10 Prozent für den Verschnitt dazu rechnen.

Kanthölzer anzeichnen
2

So entsteht die Unterkonstruktion

Die Kanthölzer für die Unterkonstruktion werden entsprechend der Balkonbreite abgemessen. Kürze sie mit der Kappsäge auf die benötigte Länge.

Dabei rechts und links gleichbleibend 3 bis 5 mm Abstand zur Wand oder anderen festen Bauteilen lassen. Holz ist ein Naturmaterial und „arbeitet“ auch nach dem Verlegen weiter.

Unterkonstruktion auslegen
3

Unterkonstruktion auslegen

Jetzt legst Du die zugeschnittenen Kanthölzer auf dem Balkon aus – parallel und in gleichen Abständen. Die Bretter liegen quer zu Hauswand und Balkonbrüstung.

Zur den Seiten lässt Du maximal 15 cm Abstand, damit die Dielen hier nicht zu weit über stehen.

Unterbau der Dielen auslegen
4

So konstruierst Du den Türbereich

Für den späteren Übergang vom Balkon ins Zimmer dient ein zusätzliches Kantholz im Türrahmen als Unterbau. Nachdem die Dielen montiert sind, wird darauf ein passendes Blech aus Edelstahl geschraubt.

Bei den nächsten Schritten ist es wichtig, dass Du die Unterkonstruktion nicht mehr verschiebst.

Dielen verlegen
5

So beginnst Du mit dem Verlegen

Für eine besonders tolle Optik verlegst Du die Dielen um eine halbe Länge versetzt zueinander. Dafür musst Du die Hälfte der Bretter, die Du für eine Balkonbreite brauchst, mit der Kappsäge zerteilen.

Für die erste Reihe verwendest Du dann die Hälften mit der Feder. Du platzierst die zwei verschieden langen Stücke abwechselnd auf der Unterkonstruktion. Lasse dabei etwa 5 mm Platz zwischen den Längskanten der Dielen.

Die Reststücke mi der Nut brauchst Du später eventuell auf der anderen Seite des Balkons.

6

Dielen mit dem Untergrund verschrauben

An jedem Auflagepunkt verschraubst Du die Dielenbretter mit der Unterkonstruktion. Dazu jeweils zwei Löcher im Abstand von ca. 4 - 5 cm vorbohren und Terrassenschrauben eindrehen.

Dann werden nach und nach die weiteren Reihen per Nut und Feder angefügt und verschraubt.

Holzdielen einpassen
7

Die letzten Handgriffe

Zum Ende müssen die letzten langen Dielen und die kürzeren Stücke ausgemessen und zugesägt werden. Häufig kannst Du hier Reststücke von anderen Stellen verwenden.