Gib Deinem Grundstück einen Rahmen!
Zäune als Sichtschutz

Ein Zaun kann mehr als nur eine Grenze markieren und ungewünschte Besucher fernhalten. Er gibt Deinem Zuhause Halt.

Nicht ohne Grund fasst der Mensch, seit er sesshaft geworden ist, seine Grundstücke ein. Das dient zum einen dazu, ungebetene Besucher draußen zu halten, und zum anderen dazu, Tiere und Kinder auf dem Grundstück zu sichern.
Ein Zaun markiert aber auch, wo das eigene Grundstück anfängt und wo es endet.

Nicht zu vergessen, dass Du als Haubesitzer eine Sicherungspflicht für Dein Grundstück hast. Das kann besonders kritisch werden, wenn auf den Grundstücken Teiche oder Wasserläufe angelegt werden. Als Eigentümer hast Du die Pflicht, sicherzustellen, dass keine spielenden Nachbarskinder in Deiner Wasseranlage zu Schaden kommen.

Das beste Material für Deinen Zaun im Überblick

Metall

Material
In der Summe seiner Eigenschaften kaum schlagbar: Extreme Freiheit bei der Gestaltung in Form und Farbe, bei praktisch unbegrenzter Haltbarkeit. Auch zum Schutz für Haustiere und zur Abwehr von Wildtieren unverzichtbar.

Das Gute daran

  • Extrem stabil, hält ewig
  • Gestaltungsfreiheit
  • Kaum Pflege nötig
  • Kombination mit jeder Art von Tor möglich
  • Braucht saubere Gründung und Montage

Unser Tipp
Maschendrahtzaun ist günstig, Mattenzäune je nach Ausstattung etwas teurer. Dagegen steht ein hoher praktischer Wert und eine fast unbegrenzte Lebensdauer.

Gabionen

Material
Zwei Doppelstabmatten, in deren Mitte eine Steinfüllung geschichtet wird. Dieses „Sandwich“ verbindet die Vorteile von Mauer und Zaun: schmal, hoch und doch massiv. Durch die individuelle Füllung der Drahtkörbe hat man eine große Freiheit in der farblichen Gestaltung.

Das Gute daran

  • Massiv, (fast) wie eine Mauer
  • Kann mit Schmuckblechen kombiniert werden
  • Hohe Gabionen dämmen Straßenlärm
  • Durch den verzinkten Draht und die Steinfüllung pflegefrei
  • Braucht saubere Gründung und Montage

Unser Tipp
Höhere Kosten für Material und Montage sind hier gerechtfertigt durch extreme Stabilität und völlige Pflegefreiheit. Die Gabione ist eine Grundstückseinfassung, um die Du Dich nie wieder kümmern musst.

WPC

Material
Der neue Hit unter den Gartenbau-Materialien. Der Rohstoff ist ein Mix aus Holz und Kunststoff. WPC steht dabei für „Wood Polymer Composite“, also Holz-Kunststoff- Gemische. Es verfügt über Holzoptik und -haptik bei fast unbeschränkter Haltbarkeit.

Das Gute daran

  • Fühlt sich wie Holz an
  • Wird wie Holz verarbeitet und montiert
  • Farb- und witterungsbeständig
  • Splittert nicht
  • Kann leicht sauber gehalten werden

Unser Tipp
Etwas teurer als Holz, durch den eingesparten Holzschutz aber perspektivisch günstig. Eine sehr gute Wahl, wenn Du eine Holzoptik willst, aber weder Zeit für noch Lust auf die Pflege hast.

Holz

Material
Ein Stück Natur. Sehr gut zu bearbeiten. Fühlt sich warm an und passt hervorragend in ein naturbelassenes Umfeld.
Braucht regelmäßige Pflege. Beim Einkauf auf zertifizierte Quellen (Beispiel: FSC oder PEFC) achten.

Das Gute daran

  • Ökologisch
  • Wird nicht als Fremdkörper wahrgenommen
  • Gut mit Heimwerker-Werkzeug zu montieren
  • Schäden lassen sich gut ausbessern
  • Unproblematisches Recycling

Unser Tipp
Überschaubare Kosten bei guter Haltbarkeit, wenn auf konstruktiven und chemischen Holzschutz geachtet wird.

Diese Zaunkategorien solltest Du kennen

Maschendrahtzaun - die günstige Zaun-Variante

Beim Maschendrahtzaun handelt es sich um einen flexiblen Zaun aus Draht(-geflecht), der von Pfosten gehalten wird.

Die Montage erfolgt klassisch mit Spanndraht oder mit modernen, patentierten, schnell zu montierenden Systemlösungen.
Mit diesen Lösungen entfällt dann sogar das lästige Einbetonieren.

Das alles ist preisgünstig, flexibel und langlebig.

Mattenzäune - flexibel, modern und preiswert

Mattenzäune sind die noch stabilere Weiterentwicklung des Maschendrahtzauns.

Sie gibt es als leichte Einstabmatten oder als stabile Doppelstabmatten. Beide Varianten sind aus verzinktem Material, was den Matten nicht nur ein dynamisches Erscheinungsbild, sondern auch eine hohe Stabilität und lange Lebensdauer verleiht.

Mit einer guten Gründung der Pfosten sind sie leicht zu montieren und überaus dauerhaft.

Mit Sichtschutzstreifen lässt sich jede Doppelstabmatte schnell und einfach in einen attraktiven Wind- und Sichtschutzzaun verwandeln. Die Auswahl an Formaten und Farben ist groß.

Dekor- und Schmuckmattenzäune - stabil kann so schön sein

Eine überaus attraktive Variante der Mattenzäune.

Das Besondere? Durch wahlweise mehr oder weniger aufwendige Zierelemente lockern sie die strenge Gitterstruktur auf.
Die Stahlmatte kann beispielsweise mit Ornamenten, Oberbögen, Kugeln oder Spitzen verschönert sein.

Dekormatten sind genauso stabil wie klassische Stabmatten, durch die Zierelemente aber sehr dekorativ. Das macht sie zur idealen Wahl für die Gestaltung von Privatgrundstücken. Für jedes Gartenambiente und jeden Geschmack gibt es bei BAUHAUS das passende Design – ebenso wie das passende Tor.

Vorgartenzäune - die bequeme Variante

Vorgartenzäune halten Hund und Kind in Zaum.

Aufgrund ihrer niedrigen Höhe hat diese Zaunart mehr optische als praktische Wirkung.

Das Material ist meist Holz (natürlich, aber auch pflegebedürftig) oder das moderne, langlebige und servicefreie WPC.

Entscheidet man sich für die Kunststoff-Variante entfällt das lästige Streichen und zusätzlich ist es noch abwaschbar.

Latten- oder Staketenzäune - einheimisch und haltbar

Bei Latten- oder Staketenzäunen handelt es sich um eine historische Zaunform mit vertikalen Leisten oder Rundhölzern.

Sie sind entweder aus massivem Nadelholz, Haselnuss oder Weide. Sie schlagen die Brücke zum Sichtschutz und wirken dabei sehr natürlich.

Dank ihrer geringen Höhe bleibt der Blick in Deine Gartenwelt unverstellt.

Um Holz gegen Witterungseinflüsse, Vergrauen und Fäulnis zu schützen, empfehlen wir die Veredelung mit Imprägnierlasur, Holzschutzlasur oder -farbe.

Gabionen - kreative Gartengestaltung

Gabionen sind eine Mischform aus Mauer und Zaun und somit eine fantasiereiche Alternative zu klassischen Zäunen. Die Elemente bestehen aus 2 Pfosten, 2 Matten und Abstandshaltern. Dieses Gittergeflecht kann mit verschiedenen Materialien, typischerweise mit Naturstein, gefüllt und durch Designelemente ergänzt werden.

Dadurch eignen sich Gabionen für viele robuste und langlebige Gestaltungsideen – als Sichtschutz, Trennwand oder Mülltonneneinfassung.

Verschiedene Tiefen und Höhen sind möglich. Gabionen bilden einen extrem stabilen und gewichtigen Grundstücksabschluss.

Das Tor zu Deinem Paradies!

Zu jedem Gartenzaun gibt es ein passendes Tor. Ein massives Gartentor hat mehr als nur eine optische Funktion. Es bildet einen deutlich sichtbaren Abschluss Deines Grundstücks und verhindert zuverlässig, dass ungebetene Gäste hereinkommen und Kinder wie Haustiere das Weite suchen. Weil es aber eine Sicherheitsaufgabe hat, kann es nicht leicht, flexibel oder gar improvisiert sein. Du wirst dieses Tor im Laufe seiner Lebensdauer unzählige Male öffnen und schließen.

Warum Aluminium?
An kaum einer anderen Stelle rund um Haus und Hof ist Aluminium so gut aufgehoben wie hier am Gartentor: Es ist extrem maßhaltig und auf den Millimeter genau zu montieren.

Brauche ich ein Pfostensystem?
Die Antwort ist: wahrscheinlich ja! Denn wenn Du eine Hecke oder einen naturbelassenen Holzzaun mit einem Metalltor kombinieren willst, führt am Pfostensystem kein Weg vorbei

Mit oder ohne Antrieb?
Wenn das Tor nicht nur zu Fuß passiert wird, Du im Extremfall viele Male tagsüber mit dem Auto hier passieren willst, führt am Antrieb heute kein Weg mehr vorbei.

Die unterschiedlichen Gartentore im Vergleich

Einfaches Gartentor

Eigenschaften
Ist meist Teil einer Toranlage und ergänzt diese um einen Durchgang für Fußgänger und Räder. Sollte immer eine optische Einheit mit dem großen Tor bilden.

Vorteile

  • Gewisser Schutz
  • Erhöhtes Sicherheitsgefühl
  • Kindersicherung

Unser Tipp
Dieses Tor verdient die gleiche Aufmerksamkeit wie das Pkw-Tor: Ist es auch für Kinder gut passierbar? Ist es stabil genug als erste Widerstandslinie gegen unerwünschte Besucher? Deswegen werden diese Tore auch meist mit einem Videosystem kombiniert.

Zweiflügeltor

Eigenschaften
Klassische Flügeltore sind auch heute noch erste Wahl bei Grundstückseinfahrten und Garagen, wenn ein altes Tor ersetzt wird oder die Konstruktion des Zauns oder des Gebäudes keine anderen Torformen zulässt.

Vorteile

  • Komfortabler Zugang/Zufahrt
  • Einfacher einzubauen als ein Schiebetor
  • Asymmetrische Aufteilung möglich

Unser Tipp
Bei der Planung nicht vergessen: Ein Zweiflügeltor hat in der Mitte regelmäßig eine Abstützung bzw. Verriegelung.
Diese muss bei der Planung bzw. den Pflasterarbeiten einkalkuliert werden. Ein funkgesteuerter Antrieb muss hier
natürlich beidseitig erfolgen.

Schiebetor

Eigenschaften
Eine der modernsten und effektivsten Arten, sein Grundstück zur Straße hin abzusichern. Je nach Gewicht und Größe
kann eine Motorisierung hier nützlich sein und ist oft bereits ein integrierter Teil der Torkonstruktion.

Vorteile

  • Auch bei Handbetriebfunktion mit geringem Kraftaufwand bedienbar
  • Vor allem für breite Zugänge/Ausfahrten geeignet

Unser Tipp
Mindestens zu einer Seite der Straßenfront hin muss Platz in der Breite des Tors vorhanden sein, um das Tor vollständig
aufschieben zu können. Das kann in einem eng bebauten, städtischen Umfeld schwierig werden. Holen Sie sich Beratung im Fachcentrum.

Industrieschiebetor

Eigenschaften
Wenn es darum geht, Gewerbebetriebe zu schützen, führt an einem stabilen Schiebetor kein Weg vorbei. Hier steht
Kontrolle und Schutz vor ungebetenen Besuchern ganz oben auf der Liste. Manuelle Varianten sind möglich.

Vorteile

  • Mit und ohne elektrischen Antrieb
  • Durchfahrtslichte bis zu 6 m
  • Zugangskontrolle

Unser Tipp
Kein industrielles Schiebetor ist komplett ohne Handsender, Codetastatur und Schlüsselschalter. Da es bei der Installation obendrein um große Gewichte geht, die präzise und langlebig montiert werden sollen, bietet sich der BAUHAUS Montageservice an.