Weihnachtsgrillen: Rezept für
einen Burger mit Entenbrust und Rotkraut

Was essen die Deutschen an Weihnachten? An Heiligabend stehen in vielen Familien traditionell Würstchen mit Kartoffelsalat auf dem Tisch, auch Enten- oder Gänsebraten, Raclette und Fondue erfreuen sich großer Beliebtheit an den Weihnachtstagen.

Es muss aber auch nicht immer der klassische Braten sein. Die traditionelle Kombination Entenbrust und Rotkohl lässt sich sogar als Burger zubereiten! Wir zeigen Dir, wie's geht.

Zutaten für 4 Portionen

3 Barbarie-Entenbrüste
4 gute Burger-Brötchen (alternativ Brioche-Brötchen oder Laugenbrötchen)
Nach Belieben Blauschimmelkäse oder Camembert in dünnen Streifen oder Scheiben

Für den Rotkraut-Salat:
½ kleiner Kopf Rotkohl
2 Karotten
2 Limetten
½ Becher Schmand
1 Tasse Apfelmus
1 TL frischer Ingwer
½ TL Zimt
1 Messerspitze Koriander
½ TL Piment
2 EL Zucker
1 EL Salz

Für die Sauce:
1 mittelgroße rote Zwiebel
125 g frische Preiselbeeren
50 ml Rotwein
50 ml Orangensaft
½ TL Salz
½ TL Muskatblüte, zerstoßen
2 Wacholderbeeren, zerstoßen
1 Messerspitze Zimt
5 EL Zuckerrübensirup
1 TL Gemüsebrühe

Für die Glasur:
3 EL Orangenmarmelade
1 Messerspitze Ingwer
Eine Prise Pfeffer
1 TL Salz

Zubereitung des Weihnachtsburgers

Rotkrautsalat
Den Rotkohl in dünne Streifen schneiden. Die Karotten raspeln und mit dem Rotkohl vermengen. Den Abrieb von einer Limettenschale, den Saft beider Limetten, Salz, Zucker, Koriander, Zimt, Piment und Ingwer zugeben.

Gut durchkneten und einige Stunden ziehen lassen. Vor dem Servieren Schmand und Apfelmus unterrühren.

Sauce
Die Zwiebel fein würfeln und mit etwas Öl anschwitzen. Preiselbeeren sowie Wein und Saft dazugeben. Mit Salz, Muskatblüte und Wacholderbeeren würzen. Kurz aufkochen lassen und den Zuckerrübensirup zugeben.

Alles pürieren, mit Zimt und Gemüsebrühe abschmecken. Auf eine dickflüssige Konsistenz (ähnlich einer BBQ-Sauce) einreduzieren.

Entenbrust
Die Fettschicht rautenförmig einschneiden, möglichst nicht bis auf das Fleisch. Entenbrust zunächst auf der Fettseite grillen, bis diese kross ist. Dann wenden. Wenn auch die Unterseite gebräunt ist, Entenbrüste bei indirekter Hitze bis auf etwa 63° C Kerntemperatur gar ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Marmelade mit dem Gewürzen mischen. Die Fettseite der Entenbrüste kurz vor Ende der Garzeit mit der Glasur bestreichen und diese leicht karamellisieren lassen.

Burger anrichten und servieren

Zum Servieren die Burger-Brötchen vorwärmen oder aufbacken und aufschneiden. Zunächst mit einer Schicht Rotkraut-Salat (Zimmertemperatur) belegen. Die Entenbrüste in dünne Tranchen aufschneiden und diese auf den Salat legen. Darüber den Käse platzieren. Dann ein bis zwei Esslöffel der Sauce darüber geben und den Brötchendeckel auflegen. Guten Appetit!