Rentier-Adventskalender
aus Holz bauen

Für viele von uns, egal welchen Alters, gehört ein Adventskalender einfach zur Vorweihnachtszeit dazu. Was ist schöner als ein Adventskalender? Genau: ein liebevoll selbst gebastelter Adventskalender!

Wir zeigen Dir, wie Du ein Rentier aus Holz baust, das dann mit Dir zusammen die Tage bis Weihnachten herunterzählt.

Bau Dir einen Rentier-Adventskalender

Du brauchst dieses Material:

  • Holzplatte in der gewünschten Größe
  • Holzsockel (bei uns 40 x 8 cm)
  • falls gewünscht: Farbe
  • 24 Säckchen, z.B. aus Jute
  • eine weiße Filz-Platte
  • Bastel- oder Textilkleber
  • auf Wunsch weiteres Deko-Material

Du brauchst dieses Werkzeug:

  • Schere und Bleistift
  • Stichsäge
  • Schmirgelpapier
  • Pinsel
  • Bohrmaschine und Holzbohrer
  • Schraubenzieher oder passender Bit

Du brauchst außerdem:

1

Vorlage vorbereiten

Als erstes bereitest Du die Vorlage für das Rentier vor. Du kannst sie so groß ausdrucken, wie Du den Adventskalender später gerne hättest – da der heimische Drucker da sehr schnell zu klein ist, kannst Du das z. B. im Copy-Shop machen lassen.

Schneide die Vorlage aus und klebe sie auf Dein Holzbrett auf. Jetzt kannst Du den Umriss des Rentiers mit einem Bleistift aufs Holz zeichnen.

2

Rentier und Sockel zusägen

Jetzt kannst Du Dir die Stichsäge schnappen und das Rentier aussägen.

Damit das Rentier nicht umfällt, sägst Du anschließend noch einen Sockel zu. Bei unserem Rentier hat er die Maße 40 x 8 cm. Berechne den Sockel einfach so, dass das Rentier gut steht, ohne zu wackeln.

3

Kanten glätten

Nach dem Sägen sind die Kanten ziemlich rau. Schnapp Dir Schmirgelpapier und glätte alle Kanten.

So fühlt sich der fertige Adventskalender nicht nur besser an, er sieht auch schöner aus.

4

Sockel anschrauben

Jetzt wird gebohrt: Die Löcher im Sockel bohrst Du am besten vor. Miss vorher ab, wo die eine des Rentiers auf dem Sockel aufkommen.

Wir empfehlen, das Rentier je nach Größe mit bis zu vier Schrauben zu fixieren, pro Rentier-Fuß eine.

Lege das Rentier an die Tischkante, halte den Sockel im rechten Winkel an die Unterseite des Rentiers und verschraube alles miteinander.

5

Auf Wunsch: Rentier bemalen!

Du kannst das Rentier natürlich in Holz-Optik belassen. Oder Du schnappst Dir Farbe oder Lack in Deiner Wunschfarbe und schwingst den Pinsel.

Erlaubt ist, was gefällt.

6

Säckchen vorbereiten

Als nächstes kommen die Zahlen auf die Säckchen. Schneide die Vorlagen aus, übertrage sie auf den Filz und schneide sie aus.

Anschließend klebst Du sie mit Bastel- oder Textilkleber auf die Säckchen.

Auch hier kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen: Du kannst die Filz-Zahlen auch aufnähen, sie auf die Säckchen sticken, kleine Schildchen mit den Zahlen um den Sack binden.... Ganz wie Du magst.

7

Päckchen befüllen und Rentier dekorieren

Jetzt musst Du die 24 Säckchen nur noch mit Kleinigkeiten befüllen und sie am Rentier befestigen.

Dafür kannst Du dem Rentier ein Seil umschlingen, an dem die Säckchen festgemacht werden, Reißzwecken benutzen – oder Du bindest immer mehrere Päckchen zusammen und hängst sie dem Rentier so über den Rücken, dass auf beiden Seiten welche runter hängen.

Wenn Du möchtest, kannst Du den Adventskalender auch noch zusätzlich dekorieren – etwa mit Weihnachtsschmuck, Lametta oder einer kleinen Lichterkette.