Weihnachtsbaum: Worauf Du beim Kauf achten solltest
und wie er lange frisch bleibt

„Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie schnell fall’n Deine Nadeln!“ Du hast Angst, Heiligabend unter einem kahlen Baum diese Variante des Weihnachtslieds singen zu müssen?

Keine Sorge. Mit einigen Tipps kannst Du das Leben eines Weihnachtsbaums verlängern.

Augen auf beim Christbaumkauf!

Egal, für welche Sorte Baum Du Dich entscheidest – achte beim Kauf darauf, dass er möglichst frisch ist. Die Wuchsform sollte gleichmäßig und rund sein; der Baum sollte keine verletzten Zweige oder Schleifspuren aufweisen.

Einen frischen Baum erkennst Du daran, dass die Schnittfläche noch nicht getrocknet ist und die Nadeln glänzen.

Aufbewahrung nach dem Kauf

Bis Du den Baum aufstellst, solltest Du ihn am besten im Netz belassen. Stelle ihn, vor Wind und Sonne geschützt, ins Freie oder in die Garage – Hauptsache, der Baum steht kühl.

Säge vom Stamm zwei bis drei Zentimeter ab und stelle den Baum in einen Eimer mit Wasser, damit er nicht austrocknet.

Standort in der Wohnung wählen

Auch im Wohnzimmer kannst Du Deinem Baum noch etwas Gutes tun, um sein Leben zu verlängern. Stelle ihn möglichst weit von der Heizung entfernt auf.

Auch Sonne und Zugluft solltest Du nach Möglichkeit vermeiden. Empfehlenswert ist ein Christbaumständer mit Wasserversorgung, so kannst Du den Durst des Baumes weiter stillen. Das Wasser täglich auffüllen!