Übersicht rosa Badezimmer

Grün oder Rosa,
wie beginnt Dein Morgen im Bad?

Hauptsache nicht farblos. Denn wer Farbe ins Bad bringt, hat gute Chancen, motivierter und inspirierter in den Tag zu starten.
Wie das funktioniert? Mit einer klug ausgewählten Wandfarbe, passenden Fliesen, tollen Bad-Accessoires oder auch farblich abgestimmten Badezimmer-Möbeln.

Von entspannend bis erfrischend: Wandfarben zeigen Wirkung

Ob harmonisches Beige oder maritimes Blau: Die Wandfarbe hat wesentlichen Einfluss auf die Atmosphäre in Deinem Bad.

Je größer Dein Badezimmer ist und je mehr Licht hineinfällt, desto dunkler darf seine Farbe sein. Hast Du ein kleines, eher lichtärmeres Bad, entscheide Dich für einen hellen Farbton. Ein samtiges Weiß, Pastelltöne oder ein leichtes Gelb wirken aufheiternd und warm. Ein helles Grün vermittelt Inspiration, Frische und Natürlichkeit.

Unser Tipp: Verwende für das Streichen Deiner Badezimmerwände unbedingt eine Feuchtraumfarbe. Sie ist besonders elastisch, wasserabweisend sowie scheuerbeständig und eignet sich toll für Wände, die öfter mal abgewischt werden müssen.

Badezimmer mit grünen Wänden Badezimmer mit grünen Wänden

Wie Farbe den Raum formt

Eine farbige Wand kann die räumliche Wahrnehmung Deines Badezimmers beeinflussen.

Streichst Du beispielsweise einen bestimmten Bereich, einen Vorsprung oder einen Balken in einer kontrastierenden Kolorierung, betonst Du auf diese Weise die architektonische Besonderheit Deines Badezimmers.

Auch die Intensität der Farbe verändert die Wahrnehmung des Raums. Du kannst jede Farbe mit Weiß aufhellen oder mit Schwarz abdunkeln, um damit den Hell-Dunkel-Kontrast nach Deinem Geschmack zu verändern.
Dabei gilt: Je kleiner Dein Bad und je geringer der natürliche Lichteinfall, desto heller sollte die Wandfarbe ausfallen. Helle Farben lassen kleine Räume größer wirken. Dunkle Farben sorgen in großen Bädern für einen spannenden Kontrast, wirken in kleinen Bädern jedoch leicht erdrückend.

Badezimmer mit farblichen Wandkacheln Badezimmer mit farblichen Wandkacheln

Fliesen setzen stylische Akzente

Wand- und Bodenfliesen sind eine gute Möglichkeit, um Dein Badezimmer optisch aufzupeppen.

Auch hier gilt: Je größer Dein Bad ist, desto kräftiger darf die Farbe der Fliesen sein. Ist Dein Badezimmer eher klein, wirken knallige Farben wie beispielsweise Rot schnell einengend. Entscheide Dich stattdessen für eine helle und schlichte Fliesenfarbe.

In Kombination mit geschickt platzierten Spiegeln und indirektem Licht erzeugst Du eine räumliche Tiefe, die Dein Bad optisch größer erscheinen lässt.

Beleuchteter Spiegel hängt über Waschbecken Beleuchteter Spiegel hängt über Waschbecken

Möbel und Accessoires für ein behagliches Wohnbad

Es sind vor allem kleine Elemente wie etwa ein Beistelltisch oder ein Hocker, die Deinem Bad einen wohnlichen Charakter verleihen. Textilien gehören selbstverständlich dazu. Ob Wäschesammler, Duschvorleger oder Bademantel – natürliche, hautschmeichelnde Texturen in Deiner Lieblingsfarbe machen Lust darauf, sich auf den Tag einzulassen. Funktionale Accessoires wie WC-Bürste, Seifenspender oder eine formschöne Vase auf der Fensterbank im ähnlichen Farbton sorgen für ein stimmiges Ambiente.

Einen weiteren Wohlfühlfaktor schaffen Wandbilder. Egal ob Du Dein Lieblingsbild oder ein selbstgemachtes Foto aus Deinem letzten Urlaub aufhängst: Bilder im Badezimmer setzen farbliche Akzente und unterstreichen die Atmosphäre eines Wohnbades. Doch um neben Dusche oder Badewanne hängen zu können, müssen sie wasserresistent sein. Am besten eignen sich Bilder, die aus wenigen Schichten bestehen und gänzlich ohne Holz oder Papier verarbeitet sind, wie beispielsweise ein HD-Metal-Print.

Auch Vorhänge können – wenn sie aus dem richtigen Material bestehen und nicht zu nah an einer Wasserquelle hängen – tolle Farbakzente setzen und sogar den Raum strecken.

Beleuchteter Badezimmerschrank der offen ist Beleuchteter Badezimmerschrank der offen ist

Lass Dein Bad erstrahlen

Wer sagt denn, dass Farbe im Bad nur durch aufwändiges Streichen möglich ist?

Der Einfluss von Lichtquellen wird häufig unterschätzt. Mit der passenden Beleuchtung unterstreichst Du die Wirkung Deines Badezimmers erheblich. Bevorzugst Du ein eher kühl wirkendes Licht, entscheide Dich für eine kaltweiße Lichtquelle mit hoher Farbtemperatur ab etwa 4.000 Kelvin. Möchtest Du Dein Badezimmer hingegen gemütlich und stimmungsvoll beleuchten, sind warmweiße Leuchtmittel mit ca. 3.000 Kelvin eine gute Wahl. Sie machen aus Deinem Bad eine homogene, beruhigende Wellness-Oase mit hohem Wohlfühlfaktor.

Tipp: Innovative Beleuchtungskonzepte bringen ein Stück Hightech in Dein Bad. Sie sorgen für eine individuelle Farb- und Lichtatmosphäre und lassen sich mit Deinem Smartphone oder Smart Speakern steuern. Wechsle zwischen Warmweiß und Kaltweiß, so oft Du möchtest, oder tauche Dein Badezimmer in ein entspannendes Grün, maritimes Blau oder romantisches Rot – ganz einfach per App oder Sprachbefehl.

Kleine Farblehre:
Bedeutung & Wirkung von Farben

Rot: die Farbe des Feuers, der Liebe und der Leidenschaft. Regt den Kreislauf, den Stoffwechsel und das Immunsystem an. Sollte im Badezimmer nur als Akzent eingesetzt werden, um nicht zu unruhig zu wirken.

Orange: die Symbolfarbe für Optimismus und Lebensfreude. Ein Stimmungsaufheller, der im Badezimmer eine vitalisierende Atmosphäre schafft. In kleinen Bädern mit wenig Lichteinfall sorgt Orange für eine optische Vergrößerung des Raums.

Gelb: die Farbe der Sonne. Gelb steht für Licht, Optimismus und Freude. Lindert Ängste und Depressionen. Auch Gelb lässt kleine Bäder größer wirken.

Grün: die Farbe der Natur. Grün beruhigt, harmonisiert und sorgt im Badezimmer für eine ruhige, wohlige Atmosphäre.

Blau: die Farbe des Himmels. Steht für Ruhe, Vertrauen und Klarheit. Vor allem in Kombination mit Weiß verleiht Blau Deinem Bad einen maritimen Charme.